Katholische Jugend Borgloh
Katholische Jugend Borgloh

Tag 10 - Sonntag, 05.08.

Die letzte Nacht im Zelt – plötzlich unbekannte Geräusche – man wird wacher – ist das etwa Regen? Die Hoffnung, nach einer regenfreien Woche die Zelte trocken einpacken zu können, schwindet. Doch der Regen ist nur kurz – hoffentlich aber nicht zu lang. Weiterschlafen, machen können wir jetzt eh nicht viel.

 

Aufstehen –  letzter Morgen, es ist trocken, Zelte auf Nässe prüfen – hmmm – Gepäck wird zum Container gebracht – Frühstück – könnte klappen mit trockenen Zelten – Heringe raus und in die Sonne tragen – erste Zelte abbauen,  sie sind schon trocken – Müll aufsammeln – weitere Zelte auf den Trocknungsgrad prüfen – weiter aufräumen – Bodenplanen fegen – Müllkette – fast alle Zelte sind trocken geworden – der Abbau und das Aufräumen haben dank aller super geklappt – am Ende ist der Platz leer und sieht irgendwie traurig aus – er hätte uns wohl gerne behalten.

 

12:40 Uhr – Abfahrt der Busse Richtung Borgloh – die Container sind bereits unterwegs.

 

Drei Gestalten bleiben noch am Platz – zur Abnahme  und Schlüsselübergabe – dauert etwa zwei Minuten („sieht doch alles gut aus“). Die letzten Borgloher verlassen den Zeltplatz. Die Busse und die Container erreichen Borgloh – Gewusel auf dem Schützenplatz – wem gehört welches Gepäck – mir, meins, gib mal her – nach Hause – duschen, essen, schlafen.

 

Zeltlager 2018 – Danke!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholische Jugend Borgloh

Das aktuelle Wetter in Calhorn:

WetterOnline
Das Wetter für
Calhorn
mehr auf wetteronline.de